KAB Diözesanverband Osnabrück
Katholische Arbeitnehmer-Bewegung

KAB Diözesanverband Osnabrück

Betriebsseelsorge im Emsland


Die Betriebsseelsorge

ist ein Angebot der katholischen Kirche und der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) im Bistum Osnabrück. Wir sind Ihr Ansprechpartner für die Seelsorge in der Arbeitswelt.

Das Hauptaugenmerk

der Betriebsseelsorge liegt auf dem Menschen in seiner Arbeitswelt mit all seinen Bedürfnissen und Erfahrungen.
Wir beteiligen uns am (Arbeits-) Leben der Menschen und ermöglichen durch unser Engagement „Gute Arbeit“ für alle.

Betriebsseelsorge, was ist das?

Im Mittelpunkt der Betriebsseelsorge steht immer die einzelne Person mit ihren individuellen Fragestellungen. Dazu zählen z.B. Konflikte und Mobbing, die Angst um den Arbeitsplatz oder private Krisen.
Grundsätzlich spielen dabei das religiöse Bekenntnis, politische Ansichten und weltanschauliche Überzeugungen keine Rolle. Die seelsorglichen Gespräche unterliegen der Schweigepflicht.

Seelsorge auf betrieblicher Ebene

Leben und arbeiten beeinflussen sich gegenseitig, beides endet weder vor noch hinter dem Betriebstor.
Ein bewusster Umgang mit den individuellen Lebenssituationen fällt Leitungspersonen und Beschäftigten oft schwer. Damit es nicht zum „ich kann nicht mehr“ kommt, wenn private oder berufliche Anforderungen überfordern, bietet die Betriebsseelsorge ihre Begleitung an durch:

  • Regelmäßige Betriebsbesuche mit Einblicken in Struktur, Arbeitsweise und Problemlagen von Produktions-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen, sowie öffentlichen Einrichtungen und Verwaltungen.
  • Zusammenarbeit mit, sowie Begleitung von Gremien der Mitarbeitervertretung.
  • Unterstützende Mitwirkung bei Betriebsversammlungen.
  • Kontakte zu Unternehmensleitungen und Personalabteilungen.
  • Angebote zum kollegialen Austausch in unterschiedlichen Interessensgruppen.
  • Vermittlung von Hilfsangeboten bei Entlassungen und Betriebsschließungen.

Seelsorgliche Begleitung

  • Seelsorgliche Begleitung von Arbeitnehmer*innen und Arbeitgeber*innen, besonders in Grenzsituationen des Lebens.
  • Seelsorgliche Begleitung bei Leid und Tod, insbesondere nach Betriebsunfällen.
  • Erstberatung von Personen, die von Mobbing betroffen sind.

Bildungsarbeit

  • Gesellschaftspolitische Bildung (Zukunft der Arbeit, soziale Sicherungssysteme, etc.).
  • Informationsveranstaltungen (Fragen des Arbeits- und Sozialrechts u.a.).
  • Fragen zu Mobbing und Mobbingprävention.
  • Individuelle Formate auf Anfrage.

Zusammenarbeit mit:

  • KAB, CAJ, Caritas, SKF, SKM und anderen.
  • dem Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt (kda) im Sprengel Osnabrück.
  • Arbeitnehmer- und Arbeitgeberorganisationen, Verbänden, und Behörden.
  • Aufbau von und Mitarbeit in örtlichen Gremien (Netzwerke, soziale Bündnisse).

Kontakt:

Diakon Michael Freitag
Kath. Arbeitnehmer-Bewegung
Diözesanverband Osnabrück
Gerhard-Kues-Str. 16
49808 Lingen

Telefon: 0591 6102 231