KAB Diözesanverband Osnabrück
Katholische Arbeitnehmer-Bewegung

KAB Diözesanverband Osnabrück

Willkommen bei der KAB im Diözesanverband Osnabrück


Auf unserer Homepage findest Du mehr zur KAB, Themen, Veranstaltungen und Terminen.

Über unseren Newsletter und unsere Facebookseite bzw. App bekommst Du zusätzlich aktuelle Informationen aus dem KAB Diözesanverband Osnabrück.

Elternzeit, Frauenquote, Rente, Pflege, Equal Pay, Befristung – wer seine Rechte nicht kennt, der kann sie nicht nutzen. Verschaff dir auf Bildungsveranstaltungen in deiner Nähe Orientierung und Input zu den Themen, die dich im Alltag bewegen. Oder hol dir individuellen Rat und Unterstützung bei den Fachleuten der KAB. Zum Beispiel bei den KAB Rechtssekretär*innen bei Fragen und Problemen im Arbeits- und Sozialrecht.

Gestalte deine Zukunft mit und werde Mitglied. Schon ab 5 € im kommst du in den Genuss aller Vorteile der KAB Mitgliedschaft!

KAB - TRITT EIN FÜR DICH!


Ein Stück von uns - #ohneSonntagfehltunswas

Vor genau 1.700 Jahren hat Kaiser Konstantin den Sonntag als gesetzlich geschützten Tag festgelegt und ihn zum Ruhetag für alle Menschen erhoben.

Dieser gemeinsame freie Tag ist ein hohes Gut und deshalb auch in unserem Grundgesetz verankert. Er gehört der Familie, der Kultur, dem Glauben, dem Sport, der Geselligkeit und der Erholung. Der freie Sonntag ist ein Symbol der Freiheit und Kitt der Gesellschaft.

Für uns Christ:innen ist er ein Geschenk Gottes, das für ein Leben in Würde nötig ist – ein Tag für den Menschen also. Die KAB feiert diesen Tag in diesem Jahr ganz besonders.

1.700 Jahre - Wir feiern den Sonntag. Wir kämpfen für dessen Erhalt. Macht mit und gestaltet ein Stück für unsere Sonntagsdecke


Sögeler Sozialtag 2019: Wer oder was bestimmt die Arbeitswelt?

Sögeler Sozialtag 2019: Wer oder was bestimmt die Arbeitswelt?

Der niedersächsische Finanzminister Reinhold Hilbers (CDU) ging in seinem Impulsreferat unter der Fragestellung „Macht.Was!? Was hält unsere Gesellschaft zusammen?“ vor gut 50 Teilnehmern beim diesjährigen Sögeler Sozialtag der KAB Osnabrück in den Räumlichkeiten von „Arbeit und Weiterbildung (A &W)“, dem Bildungszentrum der KAB Osnabrück und der CAJ Osnabrück auf das Thema ein, welchen Einfluss ethische und christliche Werte im politischen Handeln und in der... Weiter ...


Predigt zum Gedenken an Bernhard Schopmeyer

Predigt zum Gedenken an Bernhard Schopmeyer

Liebe KABler,
Der italienische Pater Ermes Ronchi hat vor zwei Jahren unserm Papst Franziskus Exerzitien gegeben, also geistliche Übungen unter dem Titel: „Die nackten Fragen des Evangeliums.“ Es sind Fragen, die Jesus vor 2000 Jahren den Menschen gestellt hast, die aber heute genauso aktuell sind. Z.B: Was sucht ihr? – Warum habt ihr solche Angst? – Womit kann man das Salz wieder salzig machen? – Liebst du mich? Und so weiter. Weiter ...


Offenerbrief der Landesallianz für den freien Sonntag Bremen

Offenerbrief der Landesallianz für den freien Sonntag Bremen

Sehr geehrte Damen und Herren,
Sie beginnen morgen am Mittwoch Ihre Verhandlungen über die Bildung einer Koalition in der Bremischen Bürgerschaft (Landtag). Anlässlich dieser Gespräche wenden wir uns an Sie mit einer Forderung bezüglich der grundgesetzlich geschützten Sonntagsruhe. Insbesondere im Handel halten wir es für notwendig, die Sonntagsöffnungen weiter einzuschränken. Wir wollen keine „Rund-um-die-Uhr-Gesellschaft“! Weiter ...


Gedenken zum 74. Todestag von Bernhard Schopmeyer

Gedenken zum 74. Todestag von Bernhard Schopmeyer

Am 23. Juni gedenkt der Bezirksverband Osnabrück Bernhard Schopmeyers und lädt alle Mitglieder und Interessierte zu einer Eucharistiefeier aus Anlass des 74. Todestages des kurz nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges ermordeten Arbeitersekretärs ein. Sie findet statt am Sonntag, den 23. Juni; um 18 Uhr in der Heilig-Geist-Kirche an der Lerchenstraße 91 in Osnabrück. Zelebrant ist der Osnabrücker Domkapitular Alfons Strodt. Weiter ...


„Mahnmal der gequälten Kreatur“

„Mahnmal der gequälten Kreatur“

Mahnmal der gequälten Kreatur“ habe ich den Kreisverkehr in Hogenbögen umbenannt. Küken-Schreddern, Puten-Qualzucht, die Vergiftung der Böden und des Grundwassers und die Ausbeutung und Abzocke von Arbeitsmigranten aus Ost- und Südosteuropa haben... Weiter ...


Zum Archiv...

 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 

von:
bis: